Responsives Bild

 

 

Kostenlose Steuerspartipps

Schenkungsteuer und Erbschaftsteuer

 

Unsere kostenlosen Steuerspartipps sollen Ihnen zur Vorbereitung von Entscheidungen für Ihre Nachfolgeregelungen für den Todesfall (kostenlose Steuerspartipps A ) oder für die Regelung einer vorweggenommenen Erbfolge (kostenlose Steuerspartipps B ) wertvolle Anregungen geben.

 

Die Steuerspartipps sind in leichtverständlicher Sprache geschrieben und auch für Leser gedacht, die sich noch keine tiefschürfenden Kenntnisse im Erbschaftsteuergesetz durch das Lesen von Gesetzestexten, Durchführungsbestimmungen, Richtlinien, Kommentaren und Urteilen der Finanzgerichte mühsam erkämpft haben. Sie enthalten aber sicher auch für einige Fachleute eine neue Betrachtungsweise zu betriebswirtschaftlichen Auswirkungen, die für Steuergestaltungen nützlich sein kann.

Wir empfehlen Ihnen sich einen Ausdruck für ihre Unterlagen zu fertigen.

 

Unter kostenlose Steuerspartipps A sind für Sie zurzeit folgende Artikel verfügbar:

Durch Klicken der Titel können Sie die Tipps aufrufen und anschließend ausdrucken.

 

Steuerspartipp Artikelüberschrift Hier klicken
A 001 Das extreme Tarifgefälle zwischen Eheleuten und Lebensgefährten nutzen
A 002 Der Freibetrag nach § 16 ErbStG für Ehepartner und eingetragene Lebenspartner
A 003 Erbschaftsteuerfreie Renten für den überlebenden Ehegatten
A 004 Mehrfaches Erbe und mehrfache Freibeträge durch Adoption von Volljährigen erreichen
A 005 Den 10-Jahreszeitraum zur Erzielung von Tarifvorteilen bei Eheleuten und nicht verheirateten Lebenspartnern nutzen!
A 006 Nachlassverbindlichkeiten mindern das Erbe, aber auch die tarifliche Erbschaftsteuer des Erwerbers
A 007 Extreme Erbschaftsteuerbelastung im Todesfall bei nicht verheirateten Paaren durch Eheschließung oder Lebenspartnerschaft rechtzeitig vermeiden!
A 008 Erbabwicklungskosten belasten das Erbe, bringen aber eine lohnende Minderung der Erbschaftsteuer und oft auch der Einkommensteuer
A 009 Die Vererbung der Steueroase Familienheim an den Ehegatten bzw. Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz
A 010 Mit der Wahl des Güterstandes die Weichen für das Erbe und die künftige Belastung mit Erbschaftsteuer stellen!
B 001 Durch Volljährigen-Adoption mehrfache Erbansprüche und mehrfache Freibeträge bei der Schenkungsteuer!
B 002 Durch Kettenschenkung das Freibetragspotential bei der Schenkungsteuer erhöhen
B 003 Das Oderkonto – eine üble Steuerfalle für Belastungen mit Schenkungsteuer
B 004 Das Gemeinschaftsdepot – eine gefährliche Steuerfalle bei der Schenkungsteuer für Ehegatten, eingetragene Lebenspartner und Lebensgefährten!
B 005 Das Familienheim – die Steueroase für Ehepaare und eingetragene Lebenspartner
B 006 Verkauf einer Immobilie an Familienangehörige kann vorteilhafter als eine Schenkung sein
B 007 Steuerpflichtigen der Steuerklasse II des ErbStG bleibt von Schenkungen wenig übrig! Das sind Geschwister, Kinder von Geschwistern, Stiefeltern, Schwiegerkinder, Schwiegereltern, geschiedene Ehegatten und ehemalige Lebenspartner.
B 008 Eheschließung oder Lebenspartnerschaft – das Sprungbrett für viele Vorteile bei Schenkungen!
B 009 Personen der Steuerklassen II und III sollten wegen ihrer hohen Schenkungsteuerbelastung Belege über Erwerbskosten sammeln und dem Finanzamt präsentieren.
B 010 Kinder haben an der Luftschaukel große Freude, Eheleute und Lebenspartner an der Güterstandsschaukel!
B 011 Vorbehaltsnießbrauch bringt allen Beteiligten Vorteile und mindert die Belastung durch Schenkungsteuer.